Kleine Klappe, viel dahinter #gutesTun

Umwelt & Nachhaltigkeit

Die Solaranlage auf dem Dach von sipgate
  • Solaranlage — Wir haben unser ganzes Dach versolaranlagt. Damit decken wir unseren eigenen Strombedarf vor Ort und speisen noch ins Stromnetz ein
  • Ökostrom — Eins der zwei von uns benutzten Rechenzentren bezieht Ökostrom. Das andere gleichen wir, zumindest rechnerisch, mit unserer Solaranlage aus
  • Wir haben nicht viele Firmenwagen. Wenn wir die bestehenden ersetzen, dann mit E-Autos. Zwei davon sind bereits am Start. Stromtankstelle kommt auch
  • Mehr Zug, statt Flug — Hatten wir schon vor Corona beschlossen. Jetzt momentan tendiert Reisen bei uns eh gegen Null
  • Im unserem begrünten Innenhof besteht der Boden aus dem luft- und wasserdurchlässigem “Luwadur
  • Alle Mitarbeiter:innen bekommen kostenlos ein Firmenticket für den ÖPNV bis zu sich nach Hause
  • Wir haben eine Fahrradgarage und es kommen auch viele mit dem Rad
  • Zwei vegetarische Tage die Woche und viel vegan
  • Vorwiegend saisonal, regional und bio
  • Wir brauchen alles auf. Die Reste von heute sind der Salat von morgen
  • Papierloses Büro — Unsere Buchhaltung hat schon vor Jahren umgestellt und das hatte in der Corona-Zeit viele weitere Vorteile :D
  • Viele Kleinigkeiten wie Whiteboards aus Pappe statt Plastik, LED-Lampen, bienenfreundliche Pflanzen und Bienenstöcke, …

Spenden

  • Schon seit 2009 unterstützen wir eine Mädchenschule in Afghanistan. Junge Frauen können dort einen Beruf lernen, um finanziell auf eigenen Füßen zu stehen.
  • Den Düsseldorfer Gute-Nacht-Bus, dessen Crew sich um Obdachlose kümmert, unterstützen wir seit Jahren
Quelle: GuteNachtBus.org
  • Genauso wie Netzpolitik.org. Wir finden die Arbeit von Netzpolitik für Datenschutz (für Privatleute) und Transparenz (bei Staat und Firmen) super. Deshalb finanzieren wir dort seit mehreren Jahren eine halbe Stelle.

Sponsoring — Kunst und Kultur

  • Wir sponsern regelmäßig große Ausstellungen. Zuletzt “Untold Stories” von Peter Lindbergh. Mein persönlicher Favorit war die Thomas Struth Ausstellung 2011 (schon was her, aber diese Bilder!)
  • Wir lieben Festivals. Beim erlesenen New Fall Festival sind wir schon seit Jahren am Start
  • Wir nehmen an der Nacht der Museen teil. Mich persönlich schmerzt es sehr, dass das Corona-bedingt entfällt. Immerhin haben wir noch eine eigene Galerie sipgate shows, in der ein kleines bisschen was geht.

Für Kund:innen

Für Mitarbeiter:innen

  • In der Corona-Krise sind wir sehr früh komplett ins Home Office gewechselt. Klar, das geht nicht in jeder Branche, aber in unserer geht das gut. Damit wir uns daheim nicht den Rücken kaputt machen, stellt sipgate auf Wunsch Tisch (höhenverstellbar) und Stuhl (ergonomisch). Stand August 2021 ist Home Office immer noch King
  • Wer doch vor Ort ist (ein Mensch pro Raum oder neuerdings zwei, wenn beide geimpft sind), wird nach wie vor exzellent verpflegt
  • Bei uns muss sich im Support niemand beleidigen lassen. Rassistisch, sexistisch, whatever. Unsere Kundenbetreuer:innen liegt viel daran gute Lösungen zu finden und müssen dabei nicht jede Behandlung hinnehmen
  • Wir können schon lange relativ frei unsere Arbeitszeit einteilen, Stunden reduzieren und Sabbaticals nehmen
  • In den Schulferien bekommen viele Eltern Probleme mit der Betreuung ihrer Sprößlinge. Bei uns gibt es deshalb den Miniclub, aka unsere Ferienbetreuung
  • Wer sich privat auch für Ökostrom entscheidet, bekommt einen monatlichen Zuschuss. Da bei Strom sehr viel Greenwashing betrieben wird, binden wir den Zuschuss an Naturstrom als Anbieter. Die bauen nämlich auch tatsächlich erneuerbare Energien aus. Das wollen wir fördern

Für Alle

  • Wir haben tolle Räumlichkeiten, die sich für vieles eignen. Zum Beispiel für Meetups, BarCamps, StartUp Sprints, unsere eigene Vortragsreihe Lean DUS, … Unser Event-Team hat dabei unterstützt. Jedenfalls vor Corona.
  • Und jetzt mit Corona? Anfang diesen Jahres gab es den Beschluss, dass alle(!) Ärzt:innen mitimpfen. Nun ist unser Geschäftsführer Tim mit einer Augenärztin verheiratet, deren Praxisräume ungeeignet waren, um viele Impflinge durchzuschleusen. Aber wir haben einen großen Parkplatz, darauf gut lüftbare Cubes (stellt euch 60qm große verglaste Bungalows vor) und ein Event-Team, dass nur noch wenige Events zu planen hat. Wenn man die beiden zusammen tut… Tadaa, von Mai bis Juli haben wir jeden Mittwoch für die Augenarzt-Praxis Bo56 eine Impfstraße aufgebaut. Insgesamt haben wir 680 Impfungen organisiert und damit 340 Menschen durchgeimpft. Nimm das, Corona!

Da geht noch was

  • Der Pride Month ist gerade rum. Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal unsere Logos regenbogig gemacht. Das haben wir früher nicht gemacht, weil wir das ein bisschen feigenblattig fanden, wenn wir uns sonst nicht engagieren. Daher nehmen wir dieses Jahr als Startschuss zu gucken was noch geht. Das queere sipgate (+ Allies) scharrt jedenfalls mit den Hufen.
  • Schon mal von deinem Toilettenpapier eine “Hausaufgabe” bekommen? Wir klären auf unseren Toiletten mit diesem Klopapier über Rassismus auf: Rassismus ist für’n Arsch. Noch handfester: Wir sortieren gewisse Parteien als Kund:innen wieder aus. Aber auch hier geht noch mehr und es sind Leute am Start, die dieses “mehr” gestalten wollen :)

Innovative Telefonie für zu Hause, unterwegs und das Büro.

Love podcasts or audiobooks? Learn on the go with our new app.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store
sipgate

sipgate

Innovative Telefonie für zu Hause, unterwegs und das Büro.

More from Medium

Polis Weekly Update — Week 01/2022

YETISWAP IN PARTNERSHIP WITH AVAXTARS

Using sickcodes/Docker-OSX on Arch Linux Simplified

Sony 3.5” LCD Vlog Monitor with Mount and USB-C Cable for Xperia PRO-I — XQZIV01